Erste Herrenmannschaft des SSV Wollishausen holt Ihren ersten Sieg!

In der „Covid19-Saison“, mit dem entsprechenden Hygiene-Konzept und geändertem Spielsystem, trafen die Spieler des SSV Wollishausen, angeführt von ihrem Mannschaftsführer Richard Wallner auf die Mannschaft vom PSV Königsbrunn 2.

Die stark besetzte Truppe aus dem Augsburger Süden machte Eindruck auf die bis dato noch sieglosen Wollishausener. Hatte man in der letzten Runde in Königsbrunn, beim Polizei SV 2, doch mit einer 5:9 Niederlage, das Nachsehen, so überraschte der SSV Wollishausen in seinem 3. Punktspiel mit einer stabilen Leistung und konnte gut dagegen halten.

Im ersten Paarkreuz ging es gleich richtig zur Sache. In zwei hochklassigen Spielen holte Richard Wallner einen knappen 3:2 Sieg heraus, während Peter Angerer mit 2:3 äußerst knapp sein Spiel abgeben musste.

Im mittleren Paarkreuz siegte Christian Harmert; Hein Kugelmann verlor sein Spiel.

Im hinteren Paarkreuz lief es noch besser, hier holten Frank Miehlich und der Nachwuchsspieler des SSV, Tobias Mayr, jeweils den Sieg für den SSV Wollishausen. So stand es zur Lüftungspause (Halbzeit) 4:2.

Die zweite Hälfte startete mit einem umkämpften 5-Satz-Sieg für Richard Wallner im Spitzenspiel. Im Anschluss folgten die Siegpunkte durch Hein Kugelmann, Peter Angerer und Frank Miehlich. Tobias Mayer setzte den Schlusspunkt zum 8:4 Endstand; er gab einen tollen Einstand, mit zwei Einzelsiegen, in der 1. Herrenmannschaft.

Das war eine sehr überzeugende Vorstellung und macht Lust auf mehr.

Corona-Virus stoppt Trainingsangebot weiterhin

Liebe Vereinsmitglieder,

von der Bundes- und bayerischen Staatsregierung wurden die Ausgangsbeschränkungen bis zum 03.05.2020 verlängert. Daher können wir unser Trainingsangebot leider auch weiterhin nicht anbieten. Wir setzen die Trainings bis Minimum 03.05.2020 aus. Sollten sich danach Änderungen ergeben, melden wir uns selbstverständlich wieder im Voraus.

Wir hoffen, dass die aktuelle Situation, durch die Bemühungen von jedem einzelnen, möglichst schnell beendet werden kann und wir zu unseren normalen Trainingsangeboten zurückkehren können.

Besondere Zeiten brauchen besondere Maßnahmen

Liebe Vereinsmitglieder, liebe Besucher,
 
die aktuelle Situation bezüglich des Corona-Virus hat uns veranlasst, den Trainingsbetrieb mit sofortiger Wirkung – bis zum 19.04.2020 – einzustellen. Wir kommen damit unserer Fürsorgepflicht gegenüber unseren Mitgliedern, unseren Trainerinnen und Trainer, unserer Betreuerinnen und Betreuern und den jeweiligen Familienmitgliedern nach. Wir als Verein möchten die staatlichen Bemühungen zur Eindämmung einer Verbreitung des Virus unterstützen.
 
Wir hätten uns gewünscht, den Trainingsbetrieb auch weiterhin aufrecht zu erhalten, können dies in der aktuellen Situation jedoch nicht verantworten.
 
Der Trainingsbetrieb wird voraussichtlich am 20.04.2020 wieder aufgenommen. Sollte sich daran etwas ändern, werden wir das rechtzeitig im Voraus auf unserer Internetseite veröffentlichen.
 
Für Ihr und euer Verständnis und die Rücksicht bedanken wir uns herzlich.
 
Die Vorstandschaft des SSV Wollishausen e. V.

Nächster Sieg für 2. Tischtennis-Herrenmannschaft

Bestens aufgestellt fuhr die 2. Mannschaft zum Auswärtsspiel nach Deisenhausen und gewann deutlich mit 9:1. Das Ergebnis spiegelt nicht den oft knappen Spielverlauf wieder, da sich Deisenhausen energisch zur Wehr setzte, dem Angriffsdruck des SSV aber nicht standhalten konnte. Das Doppel Schreiber/Götz (3:0) erspielte den ersten Punkt, während Mayer/Schenzinger mit 1:3 unterlagen. Miehlich/Safak behielten dann mit 3:1 die Oberhand und danach wurde kein einziges Spiel mehr abgegeben. Marcel Götz (3:2), Hermann Schreiber und Frank Miehlich (jeweils 3:0), Alfred Mayer (3:2), Fatih Safak und Franz Schenzinger (jeweils 3:0). Den Schlusspunkt setzte Hermann Schreiber in einem hart umkämpften Spiel mit 9:11, 11:9, 9:11 und 9:11 zum verdienten Endstand von 9:1 für den SSV.

Sensationeller Auswärtserfolg gegen den ungeschlagenen Tabellenführer aus Mindelzell

Tischtennis – 2. Herrenmannschaft
Es lief von Anfang an wie am Schnürchen. Alle 3 Doppel (Mayer/Schenzinger; Schreiber/Miehlich und Götz/Mayr wurden gewonnen, wobei die ersten beiden Doppel jeweils erst im 5. Satz entschieden wurden. Danach folgten zwei 4-Satz Siege durch Marcel Götz und Hermann Scheiber. Frank Miehlich hatte im 5. Satz die besseren Nerven und zeigte seine Spielstärke beim verdienten 3:2 Sieg. So stand es plötzlich 0:6 für die Gastmannschaft. Leider verlor dann Alfred Mayer mit 3:0 (obwohl er in 2 Sätzen schon Satzbälle hatte). Tobias Mayr und Franz Schenzinger ließen zwei 4-Satz Siege folgen und man konnte die Sensation bereits erahnen. Im Spitzenspiel schaffte es Hermann Schreiber zwar in den 5. Satz, musste sich aber dann doch geschlagen geben. Den Endstand zum 9:2 Sieg erspielte dann Marcel Götz souverän und sicher.

Die Mannschaft rückte dadurch auf den 4. Tabellenplatz vor und feierte den Erfolg mit einer zünftigen Brotzeit.


Einen Tag später folgte dann das 4. Auswärtsspiel in Folge gegen den Tabellenzweiten aus Krumbach. Auf einer Position verändert trat die Mannschaft mit Christine Reiter anstelle von Tobias Mayr an. Das sieggewohnte Doppel Mayer/Schenzinger verlor unerwartet und auch bei Schreiber/Reiter lief es nicht so gut. Nur Götz/Miehlich konnten in einem spannenden 5-Satz Match punkten. Als Marcel Götz in der Verlängerung den 5. Satz gewann und auch Hermann Scheiber ungefährdet 3:0 siegte, glaubte man schon auch diesmal wieder punkten zu können. Doch dann folgten 4 bittere Niederlagen in Folge, als weder Frank Miehlich, Alfred Mayer, Christine Reiter noch Franz Schenzinger gewinnen konnten. Die Ergebnisse waren zwar alle knapp, aber halt für den Gegner. Hermann Schreiber und Marcel Götz konnten den Rückstand dann zwar verringern, aber Frank Miehlich und Alfred Mayer fanden nicht Ihre gewohnte Form und so stand es dann 8:5 für Krumbach. Franz Schenzinger nährte dann die Hoffnung auf wenigstens einen Punkt, indem er mit 3:1 gewann, aber dann ließ ein starker Gegner Christine Reiter keine Chance und machte das Endergebnis von 9:6 fest.

Der 4. Tabellenplatz konnte trotzdem gesichert werden.

Ein Wochenende – Zwei Spiele

Die 2. Herrenmannschaft hatte es zum Rückrundenstart nicht leicht, zwei Auswärtsspiele in Folge (Freitag und Samstag) und  jeweils 2 fehlende Stammspieler. Trotz allem begann die Mannschaft  gegen Balzhausen engagiert und dieDoppel Schreiber/Miehlich und Mayer/ Schenzinger erspielten souverän einen 2:0 Vorsprung.  Leider konnte im Verlaufe des Spieles von vier 5-Satz Spielen nur eines gewonnen werden, so dass es am Ende etwas glücklich 9:6 für Balzhausen endete. Die Einzelpunkte für den SSV erspielten Hermann Schreiber, Sabrina Neudert, Frank Miehlich und Franz Schenzinger. Die beiden Aushilfsspielerinnen Sabrina Neudert und Bernadette Reiter zeigten couragiertes und ansehnliches Tischtennis und konnten mit Ihren Gegnern leicht mithalten, auch wenn es das Ergebnis am Ende so nicht immer wiedergab und nur Sabrina Neudert einen ungefährdeten 3:1 Sieg erspielte.

Im Auswärtsspiel in Thannhausen zeigte die Mannschaft ein anderes Gesicht und gewann verdient mit 9:4. Nach den Doppeln führte man bereits mit 2:1 und danach punkteten Hermann Schreiber, Franz Schenzinger (2x), Frank Miehlich (2x) und Alfred Mayer. Christine Reiter die dankenswerter Weise eingesprungen war, verlor nach ausgezeichnetem Spiel und 2:0 Führung, unglücklich mit 3:2.

Die Mannschaft behauptet weiterhin den 5. Platz und liegt damit im Mittelfeld.

Auftaktsieg zum Rückrundenstart – 2. Jugendmannschaft setzt Siegesserie fort

Über die Winterpause hat die 2. Tischtennis-Jugendmannschaft des SSV Wollishausen das gewinnen nicht verlernt. Gegen den SSV Bobingen II gewannen Johannes Weber, Thomas Weber und Elias Wagner mit 8:2.
 
Am 17.01.2020 startete die Rückrunde der 2. Jugendmannschaft des SSV Wollishausen. Mit viel Vorfreude gingen Johannes und Thomas Weber in das erste Doppel der Rückrunde. Die ersten beiden Sätze liefen einwandfrei. Im dritten Satz mussten sie einen kleinen Rückschlag hinnehmen. Sie konnten sich aber schnell wieder fassen und gewannen das erste Spiel mit 3:1 Sätzen – gelungener Anfang.
 
Auch in den nächsten vier Spielen ließen Weber, Weber und Wagner nicht viel anbrennen. Johannes Weber gewann gegen den zweitplatzierten von Bobingen mit 3:0 Sätzen. Elias Wagner tat es im gleich, ebenfalls gegen den zweitplatzierten. Thomas Weber gewann gegen den an eins gesetzten mit 3:1 Sätzen.
 
Im sechsten Spiel konnte Johannes Weber bereits den Sieg klar machen. Es spielte der erstplatzierte von Wollishausen gegen den erstplatzierten von Bobingen. Den ersten Satz gewann Weber souverän. Den zweiten und dritten musste er jedoch an seinen Gegner abgeben. Die bislang makellose Bilanz (18 Siege, 0 Niederlagen) von Johannes Weber war nun gefährdet. Das wollte er nicht hinnehmen, besann sich und riss das Ruder herum. Er gewann die letzten beiden Sätze und holte den Punkt für seine Mannschaft – der Sieg war dem SSV Wollishausen nun nicht mehr zu nehmen.
 
In den letzten drei Spielen musste Elias Wagner gegen stark spielende Gegner seine Spiele, trotz teilweise sehr knappen Sätzen, jeweils mit 3:0 abgeben. Thomas und Johannes Weber gewannen ihre Spiele jeweils mit 3:0 Sätzen.